Archiv für den Monat: Februar 2007

Pokalkampf

Die Auslosung wollte es so, daß sich die Luftgewehrteams Stambach I und Stambach II, im Pokal gegenüberstanden. Gestern kam es zum mit Spannung erwarteten Duell der Beiden. Eine überragende Vorstellung bot die „Erste“ und siegte klar mit 1176:1133 Ringen. Es schossen: Sandra Manger 395, Andreas Flicker 391 und Christian Nikl 390 Ringe. Die „Zweite“ schoss in folgender Besetzung: Martin Hauk 382, Bernd Rottmann 380 und Udo Laborenz 370 Ringe.

Kreismeisterschaften

Mit 18 ersten Plätzen waren die Stambacher Sportschützen am Wochenende bei den Kreismeisterschaften nicht zu stoppen. Waffenart Zimmerstutzen: 1.Martin Hauk 265 Ringe, in der Damenklasse siegte Sandra Manger mit 269 Ringen. Altersklasse: 1.Bernd Rottmann 261, 2.Gerhard Weidler 258. Seniorenklasse: 1.Alexander Müller 263. KK-Liegend: 2.Martin Hauk 565. Damenklasse: 1.Sandra Manger 549. Altersklasse: 1.Bernd Rottmann 565, 2.Gerhard Weidler 522. Seniorenklasse: 1.Aleander Müller 553. Luftpistole Altersklassse: 1.Harald Schieler 371, 2.Bernd Schönenberger 367. Seniorenklasse: 2.Manfred Weber 347, 3.Otmar Scherer 343. KK-Sportpistole Schützenklasse: 1.Marko Guterl 275 Ringe nach einem Stechen gegen Arno Stöß aus Bottenbach. Die Altersklasse wurde dominiert von den Stambachern. Sie belegten die ersten vier Plätze. Es siegte: Gerhard Stöckle 274 vor Martin Klein 273, Gerhard Weidler 270, Harald Schieler 270. Harry Aldorf schoss sich auf Platz sechs mit 257, Robert Hund 249 wurde elfter und Thomas Zimmermann 245 Ringe zwölfter. Die Mannschaften belegten die ersten drei Plätze. Standardpistole Altersklasse: 1.Manfred Weber 518, 2.Gerhard Stöckle 487.

Am kommenden Wochenende finden wieder Großkaliber Rundenkämpfe statt.

Für alle Ausschussmitglieder: Am Donnerstag, den 01.März 2007, um 19.30 Uhr, Sitzung im Schützenhaus.

Kreismeisterschaften

Aktuelles Ergebnis der Kreismeisterschaften von Heute:

Sportpistole Kleinkaliber Seniorenklasse: 1. Gottfried Büffel 273, 2. Heinz Maurer 266, 3. Siegmund Birtler 259 Ringe. Otmar Scherer erzielte auch 259 Ringe, trat aber zum Stechen um den dritten Platz nicht an.

Rundenkampf LG Auflage

Erster Rundenkampf mit dem Luftgewehr Auflage. Die 1.Mannschaft mußte sich in Wattweiler hauchdünn mit einem Ring geschlagen geben. Das Ergebniss: 885:884 Ringe. Es schossen im einzelnen: Bernd Rottmann 397, Udo Laborenz 394, Alex Müller 393 und Gerhard Weidler 292 Ringe.

Das zweite Team bezwang soeben zu Hause die Mannschaft von Rimschweiler II, mit 869:859 Ringen. Ãœberragend an diesem Abend, Otmar Scherer mit 299 Ringen. Die weiteren Resultate: Hugo Manger 287, Karl Heinz Fricke 383, Hans Burkhardt 275 und Gerhard Hirnet 263 Ringe.

Niederlage für die 2. Mannschaft

Gegen den Tabellenzweiten Hütschenhausen war die „Zweite“ ohne Chance und verlor zu Hause mit 1454:1481 Ringen. Peter Niederhauser präsentiert sich zur Zeit in sehr guter Form und schoss 379 Ringe. Die restlichen Resultate: Gottfried Büffel 366, Stephan Müller 357, Martin Klein 352 und Walter Moschel 347 Ringe.

Die Rückrunde beginnt

Am Wochenende beginnt die Rückrunde der Großkalberschützen. Da unsere Erste und Dritte Mannschaft schon geschossen haben, versucht die 2.Garnitur gegen den Tabellenzweiten Hütschenhausen, weiteren Boden gutzumachen um dem drohenden Abstieg zu entrinnen. Die Dritte schoss neutral wie folgt: Harry Aldorf 344, Robert Hund 328, Gerhard Weidler 314, Peter Schöning 296 und Thomas Zimmermann 235 Ringe.

Rundenkampf

Am Samstag fand der vorgezogene Rundenkampf der 1. Mannschaft in der Pfalzliga West in Heltersberg statt. Stambach I als Tabellenführer angereist, ließ nichts anbrennen und bezwang die Gastgeber klar mit 1491:1444 Ringen. Die Resultate im einzelnen: Harald Schieler 376, Manfred Weber 376, Gerhard Stöckle 373, Bernd Schönenberger 366 und Marko Guterl 363 Ringe. Die zweite Garnitur schoss ihr bestes Resultat der laufenden Runde, verlor aber denkbar knapp in Breitenbach, mit 1474:1473 Ringen. Martin Klein und Peter Niederhauser waren mit 376 Ringen die überragenden Schützen. Stephan Müller 364, Gottfried Büffel 357 und Walter Moschel 326 Ringe.