Erster Saisonerfolg nur knapp verfehlt.

Schlusslicht Stambach III schaffte im vorletzten Rundenkampf fast eine Sensation in der Kreisliga des Sportschützenkreises Zweibrücken mit der Luftpistole. Die dritte Garde aus Stambach musste zum Rückkampf in Wiesbach antreten, zeigte eine geschlossene Mannschaftsleistung und übertraf erstmals für diese Saison die Schallgrenze von 1300 Ringen, musste sich aber auf der Ziellinie dem Gastgeber mit 1343:1326 Ringen knapp geschlagen geben. Die Siegtreffer für Wiesbach steuerten bei: Reiner Anstätt 349 Ringe, Wilfried Sehy 341Ringe, Timo Jung 339 Ringe und Roland Deller 314 Ringe. Stambach III schoss in folgender Besetzung: Thomas Zimmermann 338 Ringe, Alexander Müller 333 Ringe, Karl-Heinz Fricke 330 Ringe, Gerhard Weidler 325 Ringe und Herbert Kiefer 231 Ringe.