Meistertitel für zweite Mannschaft in der Bezirksliga West

Zum Abschluss der Rundenwettkämpfe der Saison 2009 in den Grosskaliberdisziplinen zeigten sich alle drei Mannschaft von der Pfalzliga bis zur Kreisliga in bester Form, verbuchten zwei Sieg und eine Niederlage.

Pfalzliga West: Im letzten Heimkampf wiederholte Stambach I mit einem klaren 1527:1438 Ringen Sieg den Erfolg aus der Hinrunde, erzielte einen neuen Mannschaftsrekord und sicherte sich hinter Tabellenführer SV Münchweiler die Vizemeisterschaft. Die Siegtreffer steuerten bei: Marco Guterl 389 Ringe, Gerhard Stöckle 381 Ringe, Harald Schieler 381 Ringe, Heinz-Peter Niederhauser 376 Ringe und Gottfried Büffel 363 Ringe.

Bezirksliga West: Tabellenführer Stambach musste den letzten und entscheidenden Rundenkampf um die Meisterschaft in Heltersberg gegen die zweite Garnitur der Hausherren bestreiten. Stambach II behielt die Nerven, schossen einen starken Wettkampf, siege am Ende mit 1417:1474 Ringe und hielt Verfolger SG Wattweiler SF 1931 klar auf Distanz. Stambach II schoss in folgender Besetzung: Martin Klein 377 Ringe, Bernd Schönenberger 370 Ringe, Manfred Weber 368 Ringe, Stephan Müller 359 Ringe und Robert Hund 326 Ringe.

Kreisliga: Die beste Saisonleistung reichte nicht um beim Tabellenführer und neuen Meister dieser Liga, SC Bottenbach IV, sich für die Niederlage aus der Vorrunde zu revanchieren. Die Hausherren siegten mit 1414:1384 Ringen und schossen ebenfalls das beste Resultat der Saison. Den neuen Mannschaftsrekord für Stambach III schossen heraus: Walter Moschel 358 Ringe, Siegmund Birtler 348 Ringe, Peter Schöning 345 Ringe, Harry Aldorf 333 Ringe und Thomas Zimmermann 289 Ringe.