Alle Sportpistolenteams zum Saisonausklang siegreich

Mit drei Heimsiegen beendeten die Sportpistolenmannschaften die Rundenwettkampfsaison 2009. Jedes Teams hatte den Gegner sicher im Griff und setzte den Heimvorteil in die Tat um.

Die erste Garnitur hatte im Kellerduell Tabellennachbar SV Dörrenbach zu Gast und revanchierte sich mit einem 2158:2138 Ringen Heimerfolg für die Niederlage aus der Hinrunde. Die Siegtreffer für Stambach steuerten bei: Gottfried Büffel 548 Ringe, Gerhard Stöckle 547 Ringe, Martin Klein 533 Ringe, Manfred Weber 530 Ringe und Otmar Scherer 528 Ringe.

Ebenfalls die Revanche gelang Bezirksligist Stambach II im Lokalderby gegen Pfalzligaabsteiger SC Bottenbach mit einem 1073:1059 Ringen Heimerfolg. Den Sieg für die Gastgeber schossen heraus: Harald Molinet 278 Ringe (Tagesbestleistung), Robert Hund 266 Ringe, Heinz-Peter Niederhauser 266 Ringe, Walter Moschel 263 Ringe und Stephan Müller 241 Ringe. Für Bottenbach I schossen: Horst Ziegler 271 Ringe, Juri Bopp 265 Ringe, Arno Stöß 265 Ringe, Jürgen Mendorf 258 Ringe und Michael Kämmerer 251 Ringe.

Stambach III hatte auf der Schiess-Sportanlage am Wingertsberg die zweite Mannschaft aus Wiesbach zu Gast. Die Hausherren hatten den Gegner stets unter Kontrolle und landet mit 991:895 Ringen einen Kantersieg und wiederholten den Erfolg aus Vorrunde. Stambach III schoss in folgender Besetzung: Harry Aldorf 256 Ringe, Thomas Zimmermann 254 Ringe, Gerhard Weidler 248 Ringe, Karl-Heinz Fricke 233 Ringe und Rudolf Speer 256 Ringe. Für die Gäste waren am Stand: Dennis Brödel 272 Ringe, Erhard Gärtner 229 Ringe, Ludwig Brödel 213 Ringe und Günter Jurklies 181 Ringe.