Schwarzes Wochenende für Grosskaliberschützen.

Spärlich die Ausbeute für die drei Grosskalibermannschaft zum Auftakt der Rückrunde.  Nur die dritte Garnitur war in der Kreisliga erfolgreich.

Stambach I konnte in der Pfalzliga West gegen Gastgeber SV Thaleischweiler I den Erfolg aus Vorrunde nicht wiederholen, unterlag knapp nach einer schwachen Vorstellung mit 1477:1469 Ringen. Gerhard Stöckle 370 Ringe, Marko Guterl 368 Ringe, Manfred Weber 366 Ringe, Heinz-Peter Niederhauser 365 Ringe und Gottfried Büffel 362 Ringe schossen für Stambach.

Stambach II wartet weiter auf den ersten Saisonerfolg. Die Hausherren steigerten sich in diesem Durchgang erneut, mussten sich aber der zweiten Garnitur aus Thaleischweiler nach einer packenden Partie mit 1407:1426 Ringen geschlagen geben. Für Stambach II schossen: Martin Klein 368 Ringe, Stephan Müller 352 Ringe, Robert Hund 345 Ringe, Klaus-Dieter Nickel 342  Ringe und Siegmund Birtler 334 Ringe.

Weiter auf Erfolgskurs bleibt Kreisligist Stambach III gegen Gastgeber Oberauerbach III, wiederholte mit einem klaren Auswärtserfolg von 963:1291 Ringen den Sieg aus der Vorrunde. Stambach III schoss in folgender Besetzung: Walter Moschel 349 Ringe, Peter Schöning 320 Ringe, Harry Aldorf 312 Ringe, Gerhard Weidler 310 Ringe und Rudolf Speer 179 Ringe.