Drei Niederlagen zum Saisonausklang

Im sechsten und letzten Rundenkampf der diesjährigen Grosskalibersaison erzielten alle drei Mannschaften ansprechende Resultate, mussten aber drei unglückliche Niederlagen hinnehmen.

Pfalzligst Stambach I musste zum Westpfalzschlager bei Tabellennachbar SV Schopp antreten. Schopp gelang mit einem knappen Heimerfolg von 1515:1479 Ringen die Revanche für die Niederlage aus der Vorrund und verteidigte den zweiten Tabellenrang. Marko Guterl 374 Ringe, Gottfried Büffel 370 Ringe, Heinz-Peter Niederhauser 368 Ringe, Gerhard Stöckle 367 Ringe und Manfred Weber 365 Ringe schossen für Stambach.

Trotz der besten Saisonleistung unterlag Schlusslicht Stambach II in der Pfalzliga West im Lokalderby gegen Mitaufsteiger SG Wattweiler SF 1931 mit 1430:1474 Ringen. Stambach II schoss in folgender Besetzung: Martin Klein 371 Ringe, Stephan Müller 365 Ringe, Robert Hund 350 Ringe, Klaus-Dieter Nickel 344 Ringe und Siegmund Birtler 326 Ringe.

Stambach III konnte den Erfolg aus der Vorrunde im Lokalderby in der Kreisliga gegen den Tabellendritten SV Oberauerbach II nicht wiederholen und verlor mit 1355:1311 Ringen. Zur geschlossenen Mannschaftsleistung für Stambach III trugen bei: Walter Moschel 332 Ringe, Harry Aldorf 331 Ringe, Peter Schöning 324 Ringe, Gerhard Weidler 324 Ringe und Rudolf Speer 274 Ringe.