Rückrundenstart mit der Sportpistole und KK-Gewehr

Bei den SpPi-Schützen erwischte nur die zweite und dritte Garnitur einen optimalen Start in die Rückrunde.

In der Pfalzliga West setzte die 1. Mannschaft bei Auswärtskampf in Thaleischweiler mit einer 2167:2155 Ringe Auswärtsniederlage ihre Negativserie fort. Gerhard Stöckle 545 Ringe, Gottfried Büffel 544 Ringe, Manfred Weber 534 Ringe, Martin Klein 532 Ringe und Otmar Scherer 525 Ringe konnten die Niederlage nicht verhindern.

Trotz der Heimniederlage von 1057:1070 Ringen gegen die Gäste aus Merzalben konnte unserer zweite Garnitur dennoch zufrieden sein, denn sie kletterte nach dieser Leistung auf den 3. Tabellenrang noch Oben. Stambach II schoss in folgender Besetzung: Harald Molinet 273 Ringe, Klaus-Dieter Nickel 268 Ringe, Bernd Schönenberger 261 Ringe, Robert Hund 255 Ringe und Stephan Müller 240 Ringe.

Den einzigen Erfolg in diesem Durchgang schoss die dritte Mannschaft im Lokalderby gegen Contwig III mit einem klaren 976:699 Ringen Heimerfolg heraus. Die Siegtreffer steuerten bei: Gerhard Weidler 254 Ringe, Walter Moschel 250 Ringe, Thomas Zimmermann 239 Ringe, Harry Aldorf 233 Ringe und Rudolf Speer 183 Ringe.

Im Ligaschlager beim Tabellenzweiten SV Obernheim behielt unsere KK-Gewehrmannschaft mit einem deutlichen 1619:1641 Ringen Auswärtserfolg klar die Oberhand. Sandra Manger-Nikl 550 Ringe, Sascha Petry 549 Ringe und Martin Hauk 542 Ringe schossen den Sieg heraus.