Archiv für den Monat: Oktober 2010

Niederlage in Maßweiler

Mit 1495:1485 Ringen, verlor die 2. LG-Mannschaft in der Bezirksliga West ihren 3. Rundenkampf bei Maßweiler II. Bernd Rottmann bestätigte  mit 379 Ringen, seine derzeit gute Form. Tim Faust schoss 371, Udo Laborenz 269, Harald Schieler 366 und Alexander Müller 358 Ringe. Bester Schütze beim  Gastgeber war Andreas Steinbach mit 381 Ringen.

Schwacher Start und starke Leistung im zweiten Durchgang

Den Nackenschlag zum Auftakt im Lokalschlager gegen Oberauerbach hatte die erste LP-Mannschaft in der Pfalzliga West beim Auswärtskampf beim ESCW Kaiserslautern gut weggesteckt. Mit dem besten Durchgangsresultat dieses Wettkampftages bezwang unser Team mit einer geschlossenen Mannschaftleistung die Gastgeber klar mit 1425:1449 Ringen und kletterte auf den zweiten Tabellenplatz nach oben. Die Siegtreffer steuerten bei: Gerhard Stöckle 368 Ringe, Manfred Weber 363 Ringe, Wolfgang Silzer 360 Ringe, Klaus-Dieter Nickel 358 Ringe und Otmar Scherer 336 Ringe.

In der Kreisliga hatte unsere 2. Garnitur beim Auswärtskampf in Althornbach große Mühe mit dem Gastgeberteam den zweiten Sieg in Folge unter Dach und Fach zu bringen. Am Ende reichte es doch, wenn auch knapp wurde Althornbach mit 1326:1329 Ringen bezwungen. Stambach II schoss in folgender Besetzung: Christian Nickel 339 Ringe, Alexander Müller 336 Ringe, Walter Moschel 336 Ringe, Stephan Müller 318 Ringe und Robert Hund 312 Ringe.

Deutscher Meister mit Luftpistole Auflage

Sensationell, was in Hannover abgegangen ist. Otmar Scherer, Klaus Dieter Nickel und Gottfried Büffel wurden mit einer geschlossenen  Mannschaftleistung, Deutscher Meister mit der Luftpistole Auflage. Riesenfreude herrschte bei allen Mitgereisten.

Zunächst ging Otmar Scherer, der ruhende Pol an den Start. Er steigerte sich von 10er zu 10er Serie und schoss mit 93, 95, 98, insgesamt 286 Ringe und kam am Ende in der Einzelwertung auf den 13. Platz. Mit Ihm im gleichen Durchgang schoss auch Siegmund Birtler sehr gute 277 Ringe. Platz 34 in der Einzelwertung.

Im 2. Durchgang startete Gottfried Büffel mit 90 Ringen. Man merkte die Anspannung. Die 2. Serie lief dann mit 97 Ringen wesentlich besser. Mit 94 schloss er die letzte Serie ab und kam insgesamt auf 281 Ringe. Einzelwertung Platz 24.

Als letzter ging Klaus Dieter Nickel ins Rennen. Mit 92, 94, 91 insgesamt 277 Ringen, rundete er das gute Mannschaftsergebnis ab.

Walter Moschel war auch mit dabei er schoss Tags zuvor in der Seniorenklasse B, 269 Ringe (90,89,90) und kam auf Platz 25.

Dann hieß es warten, warten. Nach rund einer Stunde war es dann soweit. Mit 844 Ringen hatte man 3 Ringe Vorsprung vor der SSG Hoberg (im Schwarzwald bei Offenburg) und 11 Ringe vor SGi Freudenstadt. Dann durfte gejubelt werden und es flossen auch ein paar Freudentränen. Natürlich probierten wir auch das eine oder andere Glas Secco, bevor es um 14.00 Uhr  zur Siegerehrung ging.

Ein großer Dank gilt unseren Frauen und unserem Coach Friedrich die uns hervorragend betreut und gemanagt haben. Ohne diese gute Kameradschaft wären wir soweit nicht gekommen.

Um 15.00 Uhr traten wir dann die Heimreise an.Der Empfang zu später Stunde bei Barbara und Gerhard mit all unseren Freunden und Sportkameraden war dann nochmal das i Tüpfelchen. Danke an Barbara und Gerhard für die spontane Feier und danke auch an die Sekt -und Seccospender.

p1060749p1060747p1060713

p1060632p1060636p1060675p1060688p1060698p1060706p1060628p1060635