Archiv für den Monat: November 2010

Zweite LG-Mannschaft Vizemeister in der Bezirksliga West

Dank einer starken und geschlossenen Mannschaftsleistung beendete unser zweites LG-Team die Saison 2010. Als gleichwertiger Gegner brachte unsere Mannschaft den Tabellenführer und Titelverteidiger TuS Maßweiler SA II fast an den Rand einer Niederlage. Trotz der besten Saisonleistung unterlag Stambach II mit 1494:1502 Ringe recht knapp und holte hinter Maßweiler II die Vizemeisterschaft.  Stambach II schoss in folgender Besetzung: Harald Schieler 382 Ringe, Udo Laborenz 375 Ringe, Bernd Rottmann 375 Ringe und Alexander Müller 362 Ringe.

Weitere Niederlage für 1. LP-Mannschaft, Sieg für zweite Garnitur!

Den Erfolg aus der Vorrunde konnte unser 1. LP-Team gegen den Oberligaabsteiger ESCW Kaiserslautern nicht wiederholen, verlor den Rückkampf mit 1424:1437 Ringen und stürzte in der Tabellen auf den 7. Platz ab. Gerhard Stöckle 366 Ringe, Manfred Weber 360 Ringe, Klaus-Dieter Nickel 355 Ringe, Otmar Scherer 343 Ringe und Wolfgang Silzer 335 Ringe konnten die Niederlage nicht verhindern.

Kreisligst Stambach II dagegen wiederholte den Erfolg aus der Vorrunde gegen Althornbach, bezwang die Gastgeber klar mit 1363:1291 Ringen und festigte den 3. Tabellenrang. Die Siegtreffer steuerten bei: Alexander Müller 353 Ringe, Christian Nickel 344 Ringe, Stephan Müller 338 Ringe, Walter Moschel sowie Robert Hund 328 Ringe.

Zweites LG-Team gewinnt auch Rückkampf

Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung und trotz nicht kompletter angetretener Mannschaft siegte unsere zweite Mannschaft in Reifenberg gegen die zweite Mannschaft des Gastgebers auch im Rückkampf verdient mit 1461:1476 Ringen. Die Siegtreffer für Stambach II steuerten bei: Bernd Rottmann 377 Ringe, Harald Schieler 368 Ringe, Alexander Müller 367 Ringe und Udo Laborenz 364 Ringe.

Revanche fehlgeschlagen.

Unsere beide Luftpistolenmannschaften schafften es nicht zum Rückrundenauftakt in den Kreisderbys sich für die jeweiligen Niederlagen aus der Vorrunde zu revanchieren.

Stambach I unterlag in der Pfalzliga West gegen Nachbar Oberauerbach erneut und musste mit 1428:1418 Ringen eine weitere Niederlage einstecken. Klaus-Dieter Nickel 366 Ringe, Otmar Scherer 357 Ringe, Wolfgang Silzer 349 Ringe, Manfred Weber 346 Ringe und Gerhard Stöckle 318 Ringe schossen für unsere 1. Garnitur.

Im Duell der beiden Bezirksligaabsteiger hatte unsere 2. Mannschaft im Kreisderby gegen Nachbar Contwig I mit 1386:1338 Ringen klar das Nachsehen. Die Stambach II schoss in folgender Besetzung: Alexander Müller 339 Ringe, Christian Nickel 336 Ringe, Stephan Müller 333 Ringe, Walter Moschel und Robert Hund, beide mit 330 Ringe.

LG-Team erneut in die Relegation

Nach zwei weiteren Niederlagen am 5. u. 6. Wettkampftag in Schopp muss unsere erste Luftgewehrmann zum drittenmal in Folge in die Relegation und kann dort den Klassenerhalt in der Oberliga sichern. Im ersten Tageswettkampf gegen Aufsteiger SV Appenhofen gab es mit einer 0:5 Niederlage eine Klatsche. Im zweiten Wettkampf gegen den Tabellenzweiten SSV Wachenheim, hatte man den Gegner fast am Rande einer Niederlage. Erstmals konnte man punkten auf den beiden Schlusspositionen. Ein Sieg wäre möglich gewesen, wenn man auf den Positionen 1 – 3 nur einen Punkt heimgefahren hätte. Am Ende siegte der SSV Wachenheim mit 3:2 Punkten.

Zweites LG-Team schoss sich auf den 2. Tabellenrang.

Zum Auftakt der Rückrunde gelang Stambach II dank einer starken Mannschaftsleistung gegen Aufsteiger SV Münchweiler II mit einem 1487:1292 Ringen Heimerfolg den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz. Stambach II schoss in folgender Besetzung: Udo Laborenz 385 Ringe, Bernd Rottmann 374 Ringe, Harald Schieler 368 Ringe, Alexander Müller 360 Ringe und Tim Faust 359 Ringe.

LP-Mannschaften zweimal erfolgreich.

Mit zwei Siegen beendeten die beiden Luftpistolenmannschaft die Hinrunde der diesjährigen Rundenwettkämpfen und belegen beide den dritten Rang in ihrer Liga.

Pfalzligist Stambach traf im dritten Saisonwettkampf auf Neuling SSV Merzalben und bezwang nach einer spannenden Partie den Aufsteiger mit 1440:1433 Ringen. Wolfgang Silzer 366 Ringe, Gerhard Stöckle 361 Ringe, Klaus-Dieter Nickel 359 Ringe, Otmar Scherer 354 Ringe und Manfred Weber 341 Ringe, steuerten die Siegtreffer bei.

Kreisligist Stambach II traf im letzten Hinrundenwettkampf auf Wiesbach und konnte dank einer starkten Mannschaftsleistung die Gäste am Ende mit 1361:1349 Ringen auf die Verliererstrasse drängen. Stambach II schoss in folgender Besetzung: Christian Nickel 349 Ringe, Alexander Müller 344  Ringe, Robert Hundt 339 Ringe, Walter Moschel 329 Ringe und Stephan Müller 328 Ringe.